Themen wie Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit sind in aller Munde. Verbraucher achten auf diese Punkte und treffen dementsprechend ihre Kaufentscheidungen. Green-IT Hardware ist ein wichtiger Baustein in einer umweltbewussten Unternehmensstrategie. Doch was genau ist nachhaltige IT Hardware, und wie profitiert ein Unternehmen davon?

 

Was ist Green-IT Hardware überhaupt?

Was ist Green-IT Hardware überhaupt?

Hinter der Bezeichnung Green-IT Hardware verbergen sich Systeme, die in ihrer Gesamtheit umweltfreundlich konzipiert sind. Dies bezieht sich auf alle Bereiche der Computer. So ist nachhaltige IT Hardware energieeffizient im Betrieb. Gleichzeitig wird bereits bei der Wahl der Komponenten auf die Umweltverträglichkeit geachtet. Dies betrifft ausserdem die Verpackung.

Ebenfalls spielt bei nachhaltiger IT Hardware die langfristige Strategie eine Rolle. Sinn ergibt Green-IT Hardware nur, wenn sie möglichst lange genutzt wird. Dies ist natürlich nur möglich, wenn die Systeme zuverlässig sind und sich aufrüsten lassen. Bei Green-IT Hardware ist also das Gesamtkonzept wichtig. Dieses setzt sich aus vielen einzelnen Faktoren zusammen.

Zusammengefasst vereint Green-IT Hardware die folgenden Eigenschaften:

  • niedriger Stromverbrauch im Betrieb
  • Einsatz recycelbarer Materialien
  • ganzheitliches Konzept bei der Verpackung zur Müllvermeidung
  • ressourcenschonende Komponenten
  • Fokus auf langen Lebenszyklus
  • möglichst niedriger Wartungsaufwand und hohe Zuverlässigkeit

 

Was unterscheidet nachhaltige IT Hardware von anderen Systemen?

Green-IT Hardware unterscheidet sich in vielen Punkten von regulärer Hardware und Computersystemen. Teils ist dies auf den ersten Blick sichtbar. Andere Unterschiede und Vorzüge liegen im Detail und offenbaren sich erst bei genauerer Betrachtung.

Ein wichtiger Unterschied ist das Konzept. Bei der strategischen IT-Planung geht es meist um maximale Leistung. Dementsprechend erfolgt die Anschaffung immer mit einer grossen Leistungsreserve. Dies bedeutet jedoch auch, dass Ressourcen ungenutzt bleiben.

Green-IT Hardware hingegen verfolgt eine andere Strategie. Es geht um eine möglichst optimale Ausnutzung der Ressourcen. Dies bedeutet auch, dass die Systeme anders dimensioniert sind. Eine bessere Auslastung wird erreicht, indem die Ressourcen der Systeme eben nicht grösstenteils ungenutzt bleiben.

Vielmehr ist es wichtig, Hardware möglichst mit der Leistungsfähigkeit anzuschaffen, die wirklich benötigt wird. Dementsprechend erfolgt die Wahl der Komponenten in den Systemen. Bei Hardware zeigt sich meist, dass die leistungsfähigsten Komponenten die letzten Prozente zusätzlicher Leistung mit einem unverhältnismässigen Stromverbrauch erkaufen. Besonders schlimm ist dies, wenn diese Leistung dann gar nicht benötigt wird.

Aus diesem Grund erfolgt bei nachhaltiger IT Hardware ein Fokus auf energieeffiziente Komponenten. Diese sparen im laufenden Betrieb Energie und stellen in den meisten Situationen die gleiche Leistung zur Verfügung. Davon profitierst du durch niedrigere Stromkosten.

Wird dann tatsächlich mehr Leistung benötigt, ist eine Erweiterung oder Aufrüstung die richtige Option. Dies ist ein weiterer wichtiger Punkt von Green-IT Hardware. Sie ist immer so konzipiert, dass eine Aufrüstung mit einfachen Mittel möglich ist. Dies erlaubt die weitere Nutzung der bestehenden Plattform und schont so erneut Ressourcen.

 

Woran erkenne ich nachhaltige IT Hardware?

Es gibt verschiedene Optionen, nachhaltige IT Hardware im eigenen Unternehmen zu integrieren. Selbstverständlich ist es möglich, die Komponenten einzeln einzukaufen und dabei auf die wichtigen Kriterien zu achten. Dies ist jedoch unpraktisch. Ausserdem erfordert es sowohl Kenntnis der Materie als auch die Fähigkeit, Computersysteme selbst zusammenzustellen.

Praktischer ist es, auf unabhängige Label zu achten. Diese zeichnen Green-IT Hardware aus, die in allen Punkten die strengen Kriterien für nachhaltige IT Hardware erfüllt. Ein solches Label ist der Green Product Award

Er fokussiert sich nicht nur auf nachhaltige IT Hardware. Vielmehr zeichnet die Organisation auch Fashion, Haushaltsgeräte sowie Konsumgüter aller Art aus. Einen Green Product Award erhalten Gegenstände, die in ihrer Gesamtheit eine grüne Alternative zu bestehenden Produkten darstellen.

So wurde der PrimeMini von Prime Computer 2021 mit einem Green Product Award in der Kategorie Workspace ausgezeichnet. Der PrimeMini überzeugte die Jury in den Punkten Design, Innovation und Nachhaltigkeit.

Woran erkenne ich nachhaltige IT Hardware?

 

Warum soll ich auf Green-IT Hardware setzen?

Es gibt eine Vielzahl an guten Gründen, beim Aufbau der Infrastruktur auf nachhaltige IT Hardware zu setzen. Viele dieser Punkte sind auch in deinem eigenen Interesse.

Da sind zunächst die Energiekosten zu nennen. In den vergangenen Jahrzehnten sind Strom und andere Energieträger immer teurer geworden. Dieser Trend wird durch die Wende in der Energieversorgung noch anhalten. Der Strombedarf belastet somit die Bilanz deines Unternehmens immer mehr. Wer langfristig konkurrenzfähig bleiben will, benötigt energieeffiziente Systeme. Green-IT Hardware ermöglicht exakt das.

Dann lässt sich nachhaltige IT Hardware auch gut für den Imagegewinn nutzen. Verbraucher legen inzwischen Wert darauf, dass Unternehmen auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz achten. Dementsprechend wählen Kunden ihre Produkte, Dienstleistungen und Geschäftspartner. Mit einer konsequent umweltfreundlichen Strategie verleihst du deinem Unternehmen ein grünes Image. Dies lockt Kunden an.

Hast du Interesse an nachhaltiger IT Hardware, dann nimm jetzt Kontakt mit Prime Computer auf. Dort erfährst du mehr über das Thema und erhältst praktische und nachhaltige IT-Lösungen für dein Unternehmen.

 

Green-IT Hardware von Prime Computer

Prime Computer ist seit Jahren voll und ganz auf umweltfreundliche und kompakte Systeme fokussiert. Diese Computer sind für den professionellen Einsatz in Unternehmen konzipiert. 

Im Sortiment von Prime Computer findest du verschiedene Systeme, die um nachhaltige IT Hardware herum aufgebaut sind. Dazu gehört beispielsweise der PrimeMini. Dieses kompakte System ist als Arbeitsplatzrechner entwickelt worden. Der PrimeMini ersetzt also herkömmliche Desktop-PCs und setzt dabei komplett auf Green-IT Hardware.

Mit dem PrimeServer Pro hat Prime Computer auch einen Server im Sortiment. Bei ihm stehen Nachhaltigkeit und sparsame Komponenten im Fokus. Gleichzeitig deckt der PrimeServer Pro alle Aufgabenbereiche ab, für die auch ein regulärer Server gedacht ist.

Mit dem PrimeMini IoT gibt es zudem ein besonders kompaktes und sparsames System für spezielle Anwendungen. Der PrimeMini IoT ist für den Einsatz als Edge Gateway, Thin Client und viele ähnliche Aufgaben gedacht. In diesen Bereichen trumpft der PrimeMini IoT durch einen besonders niedrigen Stromverbrauch auf.

Das Konzept von Prime Computer: Fokus auf Green-IT Hardware

Seit der Gründung im Jahr 2013 verfolgt Prime Computer ein klares Ziel. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung von innovativen Systemen, die ökonomisch, ökologisch und sozial hohe Standards erfüllen.

Das Konzept von Prime Computer: Fokus auf Green-IT Hardware

Eines der Ziele ist die Klimaneutralität im IT-Sektor. Nachhaltige IT Hardware spielt hierbei eine wichtige Rolle. Im gesamten Lebenszyklus von IT-Systemen entsteht eine hohe Menge an CO2 und Äquivalenten. Eine Reduzierung der Treibhausgasemissionen erfordert ein schlüssiges Gesamtkonzept. Dies beinhaltet neben der Vermeidung und Reduzierung von Emissionen auch die Kompensation von Treibhausgasen.

Ein solches Konzept geht somit weit über den reinen Stromverbrauch der Computer im Betrieb hinaus. So hat Prime Computer die Plastikverpackungen durch ökologische und wiederverwertbare Alternativen auf Basis von Zuckerrohr ersetzt.

Eine weitere Massnahme ist die Kompensation anfallender Emissionen über zertifizierte Projekte. Auf diese Weise gleichen Klimaprojekte – wie beispielsweise das Pflanzen von Bäumen – die entstandenen Emissionen aus. Dies ist ein Weg, um die Klimaneutralität im IT-Sektor zu erreichen.

Prime Computer bietet dir darüber hinaus klimaneutrales IT-Leasing an. Mit Prime Computer as a Service entsteht eine weitere Möglichkeit, Computer sinnvoll und möglichst lange zu nutzen. So können die Systeme eine lange Lebenszeit erreichen, was die Anschaffung neuer Computer verringert.

Zu guter Letzt hat Prime Computer noch ein Second Life Cycle-Programm. Nicht mehr benötigte Geräte kannst du bei Prime Computer zurückgeben. Dann erfolgt eine Aufbereitung der Hardware, und die Systeme erhalten ein zweites Leben. Somit erhöht sich der Lebenszyklus der Hardware nochmals deutlich, was erneut Ressourcen spart. Prime Computer bietet seinen Kunden Gutschriften für die Teilnahme am Second Life Cycle-Programm.

Mit nachhaltiger IT Hardware zur eigenen Klimaneutralität

Für viele Unternehmen spielen die Themen Nachhaltigkeit und Klimaneutralität inzwischen eine wichtige Rolle. Entscheidend sind neben der Überzeugung auch Marketing- und Imagefragen.

Wer einen klimaneutralen Betrieb aufbauen möchte, muss dieses Konzept konsequent in allen Bereichen umsetzen. Dementsprechend spielt auch die IT hier eine Rolle. Viele Unternehmen erreichen die Klimaneutralität durch die Unterstützung von Umweltprojekten. Dies erzeugt auf dem Papier zwar eine gute Bilanz. Jedoch sind die Systeme im Alltag wenig sparsam und benötigen weiterhin viele Ressourcen im Lebenszyklus.

Sinnvoller ist es, bei der Ausstattung direkt auf Technik zu setzen, die möglichst umweltfreundlich oder sogar komplett klimaneutral ist. Mit den Systemen von Prime Computer ist dies möglich. Dementsprechend entfallen weitere Massnahmen, und die gesamte IT ist automatisch klimaneutral, umweltfreundlich und energieeffizient.

 

Die Vorteile der Green-IT Hardware von Prime Computer

Als Nutzer profitierst du in vielerlei Hinsicht von nachhaltiger IT Hardware. Da sind zunächst die offensichtlichen Vorteile. In erster Linie sind dies die laufenden Kosten.

Für viele Unternehmen stellen die steigenden Energiekosten ein Problem dar. Sie treiben die laufenden Aufwendungen nach oben. Deshalb suchen immer mehr Unternehmen nach energiesparenden Alternativen. Green-IT Hardware ist hier eine gute Option. Die stromsparenden Komponenten sorgen für Systeme, die im Betrieb deutlich weniger Strom benötigen als vergleichbare herkömmliche Computer.

Durch die hohen Stromkosten rentiert sich der Einsatz von Green-IT Hardware bereits nach kurzer Zeit. Wenn du in deinem Unternehmen 20 reguläre PCs durch den PrimeMini 5 ersetzt, kannst du innerhalb von fünf Jahren zwischen 4000 und 5000 CHF sparen. Ein grosser Teil dieser Ersparnis entsteht durch die niedrigeren Stromkosten. Wie viel Sie einsparen können, zeigt Ihnen unser Nachhaltigkeitsrechner.

Doch dies ist nicht der einzige Faktor, der die laufenden Kosten bei den Produkten von Prime Computer senkt. Die niedrigeren Wartungskosten tragen ebenfalls dazu bei. Weiterhin zeichnet sich die Green-IT Hardware von Prime Computer durch eine geringe Ausfallrate aus. Auch dies ist auf die spezielle Auswahl der Komponenten zurückführen.

Unter anderem liegt es am Verzicht auf mechanische Bauteile. PrimeMini, PrimeServer Pro und die anderen Systeme von Prime Computer besitzen eine passive Kühlung. Lüfter, die in anderen PCs verbaut sind, sind vor allem im Dauerbetrieb störungsanfällig. Ein Ausfall der Kühlung zieht oft weitere Probleme nach sich, wie etwa einen temporären Ausfall des betroffenen Systems.

Leasing oder Aufrüstung: Vorteile von Green-IT Hardware und einer nachhaltigen Strategie

Mit Green-IT Hardware von Prime Computer stehen dir noch weitere Vorteile offen. Beispielsweise stellt das IT-Leasing eine Möglichkeit dar, kosteneffizient an eine moderne Infrastruktur zu gelangen. Durch das Leasing entfällt eine Anfangsinvestition in die Hardware. Stattdessen fällt für die Systeme eine monatliche Miete an. 

Darüber hinaus sind die Systeme von Prime Computer so konzipiert, dass du sie leicht aufrüsten kannst. Häufig schaffen Unternehmen neue Computer an, da die vorhandenen Systeme nicht mehr leistungsfähig genug sind. Ist hingegen eine Aufrüstung möglich, kannst du eine Neuanschaffung vermeiden.

So ist beim PrimeMini eine Erweiterung des Arbeitsspeichers möglich. Auch die SSD lässt sich austauschen, sodass der Speicherplatz erweiterbar ist. Beim PrimeServer Pro stehen dir sogar noch mehr Möglichkeiten offen. Das kompakte Gehäuse bietet dennoch Platz für sechs Festplatten. Der Hybrid-Caddy ermöglicht eine schnelle und unkomplizierte Erweiterung. Weiterhin ist ein Anschluss für eine m.2-SSD vorhanden.

Für dich als Nutzer ist ausserdem die lange Garantiezeit von Vorteil. Prime Computer gewährt fünf Jahre Garantie auf seine Systeme. Die meisten anderen Computerhersteller haben hingegen nur Garantiezeiten von zwei oder drei Jahren.

Nachhaltigkeit

Zum Nachhaltigkeits­rechner

Cookie-Hinweis

Diese Seite nutzt Cookies und Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten und zu verbessern. Bitte bestätige, dass du mit der Nutzung dieser Technologien und der Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten für diese Zwecke einverstanden bist.

Cookies akzeptieren Einstellungen / Datenschutzhinweise
Einstellungen

Die von dieser Webseite verwendeten Cookies sind in zwei verschiedene Kategorien eingeteilt. Notwendige Cookies sind essentiell für die Funktionalität dieser Webseite, während optionale Cookies uns dabei helfen, das Benutzererlebnis durch zusätzliche Funktionen und durch Analyse des Nutzerverhaltens zu verbessern. Du kannst der Verwendung optionaler Cookies widersprechen, was allergins zu einer eingesschränkten Funktionalität dieser Webseite führen kann.

Cookies akzeptieren Nur notwendige Cookies akzeptieren Weitere Infos zu Cookies