Desktop-PCMini ComputerMini PCServer

Troubleshooting Guide – PrimeMini

By 16. Dezember 2019 No Comments

Unsere PrimeMinis sind auf maximale Zuverlässigkeit ausgelegt. Trotzdem kann es auch beim zuverlässigsten Computer vorkommen, dass mal etwas nicht funktioniert wie gewünscht. Hier stehen die Prime Computer Partner und unsere eigenen Techniker für schnellen Support zur Verfügung.

Viele vermeintliche Defekte lassen sich aber ganz einfach beheben. Die folgenden Schritte können in dieser Reihenfolge für ein eigenes Troubleshooting befolgt werden.

Software / Peripherie / Kompatibilität

1. Neustart

Die erste Frage, die Ihnen ein technischer Supporter in 99% aller Fälle stellen wird lautet: „Haben Sie das betroffene Gerät schon neu gestartet?“ Der Supporter stellt Ihnen diese Frage nicht weil er besonders einfallslos ist, sondern weil ein Neustart in erstaunlich vielen Fällen das Problem löst. Versuchen Sie vor einem Neustart alle geöffneten Projekte und Dateien zu speichern. Beim PrimeMini kann das Ausschalten durch langes (mind. 5 Sekunden) Drücken des Einschaltknopfes erzwungen werden, falls ein normaler Neustart nicht mehr möglich ist.

Peripherie / Gerät startet nicht

2. Kabelverbindungen testen

Bei Problemen mit angeschlossenen Bildschirmen, anderen Peripheriegeräten, wenn der PC sich nicht mehr starten lässt oder auch bei Problemen mit Netzwerkverbindungen lohnt es sich als erstes die angeschlossenen Kabel zu testen.

Stellen Sie sicher, dass alle Kabel auf der einen Seite mit dem PrimeMini und auf der anderen Seite mit dem angeschlossenen Gerät oder der Steckdose richtig verbunden sind. Bei manchen Kabeln bzw. Anschlüssen ist durchaus etwas Druck notwendig, um sie korrekt einzustecken.

Sollte das Problem trotz korrekter Verkabelung weiter bestehen, schliessen Sie das betroffene Kabel bzw. Peripheriegerät an einem anderen Desktop-PC oder Laptop an. Tritt dasselbe Problem auch dort auf, ist in der Regel das Kabel oder das Peripheriegerät defekt und nicht der PrimeMini.

Wenn das Kabel und Peripheriegerät an einem zweiten PC funktionieren, können Sie im betroffenen Anschluss des PrimeMini ein anderes Gerät mit anderem Kabel testweise anschliessen, um die Fehlerquelle endgültig zu finden. Sollte nämlich auch das neue Peripheriegerät und Kabel den gleichen Fehler auslösen, ist der Anschluss am PrimeMini defekt und der Prime Computer Support bzw. Support des Partners kann kontaktiert werden.

Kabelverbindungen Testen
Stromkabelverbindung Testen

Gerät startet nicht

3. Blinkende Status-LED

Sollte der PrimeMini nicht starten, die Status-LED auf der Vorderseite des PrimeMini blinkt aber in einem Dreier-Intervall auf, zeigt das einen RAM-Defekt oder einen nicht kompatiblen RAM an. Der RAM muss ausgetauscht werden. Wir empfehlen den PrimeMini immer mit vorinstalliertem RAM zu kaufen, da alle mitbestellten Komponenten unter die 5-jährige Prime Computer Garantie fallen und zudem sicher gestellt wird, dass der RAM die korrekte Spannung und Frequenz aufweist.

Die Status-LED blinkt regelmässig, wenn der PrimeMini sich im Schlafmodus befindet. Wecken Sie den PrimeMini einfach mit einem Drücken des Startknopfes wieder auf.

Kompatibilität

4. Treiber und Windows aktualisieren

Bei Kompatibilitätsproblemen hilft oft ein Treiberupdate. Mit Hilfe des Intel Treiber- und Support-Assistent steht Ihnen ein Tool zur Verfügung, dass die Treiberaktualisierung Ihres PrimeMinis kinderleicht macht. Das Tool analysiert Ihren PrimeMini automatisch und zeigt an, wo neue Treiber bereit stehen. Die passenden Treiber können mit einem Klick heruntergeladen und dann installiert werden. Den Link zu den Treibern bzw. diesem Tool finden Sie auf der Prime Computer Supportseite: Link

Es ist nicht notwendig immer sofort auf die neueste Windows 10 Version upzudaten. Wir empfehlen allerdings ein Update auf die nächste oder gar neueste Version, wenn die aktuell genutzte Windows 10 Version älter als ein Jahr ist.

Wie findet man heraus welche Version von Windows 10 aktuell installiert ist? Drücken Sie gleichzeitig die „Windows“ und „R“ Taste. Im nun geöffneten „Ausführen“-Fenster schreiben Sie „winver“ und drücken „Enter“. Nun öffnet sich ein Fenster mit der Windows 10 Versionsnummer. Die ersten beiden Zahlen zeigen das Jahr und die letzten zwei den Monat in dem diese Version erschienen ist.

Windows Update
Windows Version

Gerät startet nicht

5. BIOS-Recovery

Wenn Sie die Massnahmen von Punkt 2 und 3 befolgt haben, aber der PC trotzdem nicht startet, kann eine BIOS-Wiederherstellung helfen. Eine Schritt für Schritt Anleitung wie eine solche BIOS-Recovery durchgeführt wird, finden Sie hier: Link

Weitere Infos finden Sie auch auf unsere FAQ-Seite: Link

Und auf unserer Supportseite: Link

Zurück zur Übersicht

Alle Produkte